Strategische Schlüsselfrage: “How to manage change?”

Wie gehen wir mit Wandel um?

• Change funktioniert am besten in Teams.
In kleinen Gruppen sind Personen eher bereit, sich auf Neuerungen einzulassen und persönlich neue Wege zu beschreiten. Jede Change Initiative sollte daher in kleinen Gruppen starten. Von dort aus sind weitere Kreise einzubeziehen…

• Um die Unternehmenskultur zu verändern, bedarf es des Campainings.
Campaining kommt aus dem politischen Meinungs- und Wahlmanagement. Der Begriff transportiert die Vorstellung, das jeder Veränderungsprozess viel Kommunikation und Interaktion bedarf. Wandel per Dekret gibt es in Unternehmen nicht und kann nicht funktionieren. Das Erfolgsrezept für jedes Change Management lautet daher: Kommuniziere, kommuniziere, kommuniziere! Gewinne Kopf und Herz der Mitarbeitenden für die Neuerungen.

• Agilität gewinnt.
Agilität heisst Beweglichkeit; meint aber nicht Beinarbeit, sondern Kopfarbeit. Der französische Schriftsteller und Maler Francis Picabia hat das Thema auf den Punkt gebracht: “Unser Kopf ist rund, damit die Gedanken auch mal Ihre Richtung ändern können.” Jeder Change-Prozess selbst bietet immer wieder neue Chancen für weitere positive Veränderungen, bringt aber auch neue Risiken mit sich, auf die es sich einzustellen gilt. Für beides muss man sich offen halten.

Posted on 9. November 2017 in Blog, Change, Strategie, Strategisches Denken

Back to Top