Einträge von Ralph Scheuss

, ,

De-Segmentieren: Auch Nicht-Kunden einbeziehen

  Das konventionelle Marketing-Denken ist stark auf die Bearbeitung von Zielgruppen ausgerichtet. Diese Perspektive lässt sich aber erweitern. Um die Angebotsattraktivität auch für andere Kundengruppen oder Nicht-Kunden nicht aus den Augen zu verlieren, sollte man die Zielgruppen-Betrachtung von Zeit zu Zeit (zumindest gedanklich) immer wieder mal radikal hinterfragen. Das Konzept der De-Segmentierung erweitert die Kunden-Perspektive auch […]

,

Sind Sie auf das Gewinnen getrimmt?

  Kennen Sie Madame Dai? – Sie ist ganz auf Zukunft, auf das Gewinnen und auf den wilden Wettbewerb getrimmt. Sie schätzt das Morgen mehr als das Heute oder Gestern. Die Gestaltung des Morgen ist ihr Lebensziel. Madame Dai ist beseelt von enormem Fleiss, hohem persönlichem Engagement, immensem Arbeitswillen, hoher Loyalität zu Chef, Unternehmen, Staat und Familie. […]

, ,

Strategie Manifest

  Die folgenden sieben Top-Tipps bieten allgemein gültige Empfehlungen für einen wirkungsvollen und modernen Umgang mit Zukunftsfragen. Diese sind praktisch in Form von sofort nutzbaren Impulsregeln formuliert. Die Tipps stammen aus der Beratungspraxis sowie aus den Empfehlungen des modernen Change Management. Gönnen Sie sich eine Auszeit Strategisches Denken benötigt Zeit und Konzentration. Nehmen Sie sich eine Auszeit, […]

,

Welche Antworten haben Sie noch nie in Frage gestellt?

  Gehen Sie auf die Jagd nach Konventionen und Routinen! Unsere geistige «Brille» bestimmt, wie wir die Welt um uns herum wahrnehmen, beurteilen, einschätzen und unserem zukünftigen Handeln zugrunde legen. Alle Menschen, Gesellschaften, Nationen oder Kulturkreise pflegen nicht in Frage zu stellende fixfertige Antworten. Hier spricht man von Usancen, Regeln oder Tabuthemen. Doch es gibt nicht nur […]

, ,

Ist Ihre Strategie ein Hammer oder ein Offiziersmesser?

«Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem nur einen Nagel» sagte der bekannte austro-amerikanische Psychologe und Kommunikationswissenschafter Paul Watzlawick der Stanford Universität. Analog gilt dies auch für Strategien: Heute ist alles  zur «Strategie» verkommen oder zumindest von «strategischer Bedeutung». Marketingstrategie, Mitarbeiterstrategie, Informationsstrategie oder Vorgehensstrategie sind nur einige Beispiele. Was nicht «strategisch» ist, scheint nicht […]

, , ,

Professioneller Entscheiden

  Führen heisst entscheiden. Tagtäglich treffen wir hunderte von Entscheiden, doch wissen wir, welche Komponenten gute Problemlösungen charakterisieren? Professionelles Entscheiden ist mehr, als nur eine Lösung für ein Problem zu finden. Dietrich Dörner, emeritierter Professor für Psychologie der Universität Bamberg, ist Spezialist für das menschliches Verhalten beim Lösen komplexer Probleme. Wodurch kann die Qualität von […]

, , ,

Vergessen Sie den Regenschirm nicht!

  John F. Kennedy soll gesagt haben, dass man das Dach vor dem Regen in Ordnung bringen sollte. Recht hat er. Dies gilt insbesondere auch für die moderne Strategiearbeit in turbulenter Zeit. Strategen haben zu rechten Zeit einen Regenschirm präventiv dabei. Strategen denken und handeln vorwärtsgerichtet. Strategisches Denken in der heutigen Ära des rasanten Wandels ist […]

, , , ,

Ralph Scheuss – „Impuls“

 „Jeder Erfolg ist immer das Ergebnis der Umsetzung und nicht der Strategieformulierung. Doch ohne smarte Strategie ist jegliche engagierte Umsetzung auch nichts!”   Denkenphasen und Aktionsphasen gehören zusammen. Es braucht beides. Führungskräfte werden in erster Linie für’s “Denken” bezahlt, doch viele die ich kenne, sind ins “Handeln” verliebt. …und werden so selbst ihr bester Mitarbeiter.

,

Vorsicht Guru!

  Management-Gurus sind in unsicheren Zeiten des Umbruchs en vogue. Sie haben oft überraschend frische Ideen, wie die neuen Herausforderungen zu meistern sind. Doch Vorsicht! Guru-Huldigungen sind gefährlich … Studiert man die Aussagen der Gurus intensiver, so stellt man fest, dass sie zwar inspirierende Ideen präsentieren, aber oft nur eine einzige, die dann auch noch […]

, ,

Steve Jobs – „Impuls“

  Ein Motto des Business-Titan lautete: “Stay hungry – Stay foolish!” Innovationen, Impulse und neue Wege gehen nur Menschen die “hungrig”, “wild” und nicht ausgetretenen Pfaden folgen. Sie haben Biss und sind bereit eine Extrameile für den Erfolg zu gehen… Erfolg produziert Genügsamkeit. Genügsamkeit führt zu Gemütlichkeit und Bequemlichkeit. Dies ist einer der Gründe, warum […]

, , ,

Quick Wins

  Quick Wins werden häufig mit „Quickies“ verwechselt. Doch nur etwas „auf die Schnelle“ zu tun, ist noch lange kein Quick Win. Quick Wins sind keine Schnellschüsse. Bei Quick Wins handelt sich ebenfalls nicht um das rasche Abzocken an der Börse oder bei Gewinnspielen, sondern um einen in der Praxis wichtigen Aufgabentyp, der einen rasch ein […]

, ,

Alberto Alessi – „Impuls“

  Alberto Alessi, Unternehmer, Designer und Pionier rät: “Wenn es eine Medizin gäbe gegen Erfahrung, würde ich sie nehmen. Denn die Erfahrung raubt mir die Energie und Experimentierfreude, die Alessi einmal gross gemacht hat.”

, , ,

Ralph Scheuss – „Impuls“

  “Exzeptionell” werden oder “normal” sein? – Nicht nur das Produkt oder Angebot muss aussergewöhnlich sein, sondern auch das gesamte Business. Doch dies bedingt einen andere Unternehmenskultur: Fehler zulassen, statt Fehler bestrafen. Gehen Sie nicht gegen diejenigen vor, die einen Fehler machen. Fehler produzieren Fortschritte, durch die wir lernen. Wer erneuern will, muss mit Fehlern umgehen […]

, , ,

TOWS – Chancen erkennen, Stärken ausspielen

  Das neue Strategie-Denken geht einen Schritt weiter als der in der Praxis häufig eingesetzte SWOT-Check: Stärken/Schwächen stehen methodisch nicht mehr ganz oben auf der Bearbeitungsliste der Strategie-Entwicklung. Das Zukunftsdenken fokussiert sich auf Prioritäten und Optionen. Damit bleiben Entscheider nicht bei der Auslegeordnung der gegenwärtigen Situation hängen, sondern befassen sich mit konkreten, zukunftsbezogenen Handlungsalternativen. Erstens […]

, ,

Ridderstrale/Nordström – „Impuls“

  “Um kreativ zu sein, müssen wir locker sein. Wir brauchen Zeit. Wir brauchen Zeit, um uns hinzusetzen und nachzudenken. Wir bauchen Zeit für uns allein. Wir brauchen Zeit um herumzuspielen. Wir brauchen Zeit zum Experimentieren.” …raten die beiden Musterbrecher und Vordenker des modernen Managements. Nehmen Sie sich genügend von der strategisch wichtigen Zeit zur Gestaltung […]

,

Der strategische Kern

  Studiert man das Feld des strategischen Managements, so findet man heute zwei grundsätzliche Welten. Die einen konzentrieren sich auf die Suche und das Verkünden von Rezepten, wie man ein Business erfolgreich gestaltet und entwickelt. Sie sagen, was man wann, warum und in welcher Form zu tun habe. Sie nähren die Illusion, dass man mit […]